Sie sind hier

Schulleiters Tagebuch

  • WIR DÜRFEN IHNEN VORSTELLEN....

    Uns selbst...

    Für Dienstag, den 19. November um 19.00 Uhr laden wir die Eltern aller aktuellen Viertklässer ein, sich im Rahmen eines Informationsabends ein persönliches Bild über unsere Schule, ihre Angebote und das System der IGS zu machen. Wir möchten Ihnen an diesem Abend Einblicke und Impulse geben, die auf dem Weg zu einer fundierten Entscheidung für die bald anstehende Wahl der Schullaufbahn für ihre Kinder hilfreich sein können.

    Die Veranstaltung findet in unserer kleinen Sporthalle auf dem Schulgelände statt. Wir freuen uns sehr auf einen Abend mit intensivem Austausch und darauf, uns Ihnen vorstellen zu dürfen.

    Mit besten Grüßen aus dem SL - Büro! - TM

  • Anmeldetermine 2020: Aufklärung _ Eltern der jetzigen Viertklässer

    Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser,

    in den letzten Tagen haben wir wiederholt Anrufe von Eltern erhalten, die  verwundert und verunsichert auf die von den Wormser Gymnasien veröffentlichten Anmeldetermine geschaut haben.

    Diese wurden auf die ersten Tage im Februar gelegt und erwecken den Anschein, Ausschlusstermine zu sein, so dass sich insbesondere Eltern leistungsstarker Schülerinnen und Schüler, die selbstverständlich bei uns einen adäquaten Schulplatz bekommen können, genötigt fühlen, sich im Gegensatz zu den bisherigen Regelungen VOR einem Anmeldeversuch an einer IGS / unserer Schule dafür oder dagegen entscheiden müssen aus Angst, bei einer Nichtaufnahme unsererseits (Losverfahren) keinen Schulplatz an einem Gymnasium bekommen zu können.

    Dies ist nicht richtig! 

    Fakten der neuen Verwaltungsvorschrift:

    - RS+ und Gymnasien DÜRFEN ab dem kommenden Schuljahr früher als bisher - auch parallel zu unserem Anmeldeverfahren - Anmeldungen annehmen. Sie müssen nicht, es obliegt der einzelnen Schule, und wie immer stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit bei der individuellen Abwägung durch die Schulleitungen.

    - An IGSsen MÜSSEN die Aufnahmeverfahren spätestens bis zum 14.2.2020 abgeschlossen sein, da wir leider nur über eine beschränkte Aufnahmekapazität verfügen. Eltern MÜSSEN nach wie vor bei einer Nichtaufnahme an unserer Schule eine Chance haben, ihr Kind an einer anderen Schule, einer anderen Schulart anzumelden.

    - An unserer Schule liegen die Anmeldetermine wie immer am ersten Montag und Dienstag nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, in diesem Jahr am 2. und 3. Februar. Das Verfahren ist definitiv 2 Tage später abgeschlossen, die Post zu Beginn bis Mitte der darauf folgenden Woche bei Ihnen, so dass Sie auf ALLES reagieren können.

    - Die Anmeldetermine der RS+ und Gymnasien sind bis zum 5. März offen und müssen erst dann abgeschlossen werden. - Zeit genug also im Falle einer Nichtaufnahme an einer IGS / G8 / Privatschule, zu einem Schulplatz zu kommen. Laut Vorschrift sollen diese Schulen Termine auch nach dem 14.2. zur Anmeldung anbieten.

    Sicher wird es Gründe der Schulleitungen in Worms für die Festlegung der Termine geben, und ich gehe davon aus und hoffe, dass der Eindruck eines "Entweder - Oder" nicht beabsichtigt war.

    Sollten Sie weitere Informationen diesbezüglich benötigen, stehen wir Ihnen gerne auch an unserem Informationsabend am 19.11.2019  und an unserem Tag der offenen Tür am Samstag, dem 30.11. zur Verfügung. Darüber hinaus können Ihnen im Zweifel sicher auch ADD und Bildungsministerium Auskünfte erteilen.

    Ich hoffe, diese Informationen helfen dabei, Verunsicherungen zu beseitigen und freue mich auf die kommenden Begegnungen mit Ihnen. 

    Mit besten Grüßen aus Osthofen

    Thomas Maar, Schulleiter

     

  • Herzlich willkommen....

    ...das Schuljahr hat begonnen. - Herzlich willkommen, willkommen zurück!

    Rechtzeitig zum Beginn des Jahres ist die gesamte Mannschaft an Bord - einen Teil der neue Ladung haben wir übernommen (Klassenstufe 11) und verstaut, und der zweite Teil wird morgen eingeschifft...

    Wir erwarten morgen 114 neue Schülerinnen und Schüler für die Klassenstufe 5. Die Aufregung ist auf Seiten der Kinder und der Eltern der "Neuen" sicher spürbar - und bei uns ebenso. Vor allem aber die Vorfreude... Es ist schon immer ein besonderer Moment, in den bereits jetzt viel investiert wurde. Ein Stück Gelassenheit gibt mir dabei die Erfahrung der vergangenen 10 Jahre - und die Gewissheit, dass die Kinder in sehr guten Händen sein werden.

    Die Begrüßung der neuen 11er war durch den Eindruck geprägt, dass ich die allermeisten aus dem "neuen" Jahrgang kenne! - Schön, ich freue mich darüber und glaube, wir werden hier erfreuliche Entwicklungen sehen. Zum ersten Male konnten wir sicherstellen, dass sich die neuen "Elfer" mit zusätzlichen Stunden in Hauptfächern noch besser in die ihnen bevorstehenden Aufgaben einarbeiten können. 

    Unser neues Jahr begann auch mit personellen Veränderungen: Frau Andres, Frau Kissel, Herr Bertram, Herr Nelles, Herr Weber und Herr Dr. Müller haben unsere Schule verlassen. Neu angetreten ist Frau Wolf als Direktorstellvertreterin und Nachfolgerin von Herrn Dr. Müller. Frau Wilkins hat zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben die Leitung der Orientierungsstufe übernommen. Neu an unserer Schule sind Herr Essig und Herr Weigand als Lehrkräfte, zu unserer Freude konnten wir Frau Boß und Herrn Kopf, die beide an unserer Schule ihr Referendariat mit sehr guten Ergebnissen absolviert haben, behalten. Beide arbeiten nun verantwortlich in der Jahrgangsstufe 5 als Tutorin bzw. als Tutor. Neu eingestellt wurden in diesem Jahr 2 Referendarinnen und ein Referendar für das Lehramt an Gymnasien - Frau Ritzmann, Frau Rück und Herr Hermann. - An dieser Stelle wünsche ich ihnen schon jetzt viel Erfolg und eine gewinnbringende Zeit an unserer Schule.

    Allen, die mit dem Start in das neue Schuljahr neue Aufgaben und Verantwortung an unserer Schule übernommen haben, an dieser Stelle meinen Dank und den ausdrücklichen Wunsch: "Viel Erfolg - und Erfüllung bei der Wahrnehmung der neuen Aufgaben!"

    Eine besondere Herausforderung stellt die Umsetzung unseres neuen Konzeptes für die GTS dar. Die Planungsphase war sehr anspruchsvoll und hat uns neue Handlungsfelder für zukünftige Planungsprozesse aufgezeigt. Ich denke, dass sich der Energieeinsatz lohnen wird.

    Erkenntnis der unterrichtsfreien Zeit (gemeinhin "Ferien" genannt): die Herausforderung lassen nicht nach, im Gegenteil, sie erneuern sich stetig und bleiben interessant. 

    Danke habe ich an dieser Stelle vielen Menschen zu sagen, einigen in ganz besonderem Maße. Hier und da kann und konnte ich es direkt und unmittelbar ausdrücken, an manchen Stellen muss ich das unbedingt nachholen. Bis bald von dieser Stelle! - TM

     

     

     

  • Schulbeginn, erste Schulwoche

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    in der ersten Schulwoche findet kein Nachmittagsunterricht und kein Ganztagsangebot statt. - Der Unterricht endet an allen Tagen nach der 6. Unterrichtsstunde.

    Sollten Sie Betreuungsbedarf für Ihr Kind haben, melden Sie das bitte entweder umgehend an das Sekretariat (info@igs-osthofen.de) oder an die Tutorinnen oder Tutoren Ihrer Kinder.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas Maar, Schulleiter

  • HITZEWELLE - KEIN NACHMITTAGSUNTERRICHT

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    in den nächsten Tagen wird uns eine Hitzewelle erreichen und erfahrungsgemäß die meisten Räume so sehr aufheizen, dass ein vernünftiges Arbeiten darin sowie ein zumutbarer Aufenthalt im Freien auf dem Schulgelände am Nachmittag kaum noch herzustellen sein werden. 

    Aus diesem Grund entfällt der Nachmittagsunterricht ab morgen, Montag, dem 24.06. bis einschließlich Donnerstag, dem 27.06., die Schülerinnen und Schüler können nach der 6. Stunde nach hause gehen.

    Ausgenommen davon sind Veranstaltungen, die im Rahmen des Aktionstages am MITTWOCH stattfinden. Hier sind die durchführenden Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich für ihre Entscheidungen - je nach Veranstaltungsort und Programm.

    Bei Rückfragen steht Ihnen das Sekretariat gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Mit besten Grüßen

    Th. Maar